Ihr Lieben,

der nächste Culture-Club findet am 21. April statt. Einlass ist wieder ab 18 Uhr. Hier findet ihr wieder genügend Zeit zum gemeinsamen Austausch und natürlich für das ein oder andere Getränk vorab, um sich für die Show vorzubereiten. Das Programm beginnt um 19 Uhr, aber auch in der 20-minütigen Pause findet ihr erneut Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. Das Programm endet voraussichtlich gegen 21:30 Uhr.

Die Jazzschmiede ist ausreichend bestuhlt, damit jede*r einen Sitzplatz bekommen kann. Für unsere Rollstuhlfahrer*innen ist der Saal ebenerdig gut zu erreichen und zu nutzen. Für das leibliche Wohl bietet unser Bauchladen Knabbereien und Süßigkeiten zum kleinen Preis. Und das Team der Jazzschmiede versorgt euch mit einer Vielzahl an preiswerten Getränken vor, während und nach der Show.

Neben dem Vorverkauf der Jazzschmiede könnt ihr die Karten spontan an der Abendkasse zum Preis von 7,50 EUR erwerben.

In unserem queeren Programm werden die Kulturetten unterstützt durch folgende Gastkünstler*innen:

mw
Mo Weirich - Die Frau mit Stimme und Zylinder begann vor vielen Jahren mit Parodien bekannter Künstler auf den unterschiedlichsten Bühnen. Mit ihrer tief-volumigen Stimme singt sie deutsch-sprachige ausgewählte Lieder und Chansons oder haucht bekannten Melodien mit eigenen Texten neues Leben ein.
In ihrem Programm Nichts haut mich um singt und erzählt Mo mit viel Leidenschaft und einem stets gefüllten Whiskyglas selbstironisch aus ihrem turbulentem Leben. Evergreens aber auch aktuelle Hits interpretiert sie ganz neu, auch zum Teil mit eigenen Texten. In ihren Erzählungen und Liedern erkennt sich das Publikum wieder. Ihr Motto: Alles wird gut – auch im Drama.


mm
Marys Musik ist inspiriert von ihrem Leben, von Freunden oder gar der griechischen Mythologie. Dabei sind ihre Texte ehrlich, humorvoll und haben dennoch eine gewisse Tiefe.
Mit ihrer authentischen und offenen Art gelingt es Mary das Publikum für sich zu gewinnen, bevor sie überhaupt mit ihrer Musik beginnt.
Das alles gepaart mit ihrer beruhigenden, sanften aber auch kraftvollen Stimme lässt das Publikum andächtig zuhören und laut eigenen Angaben “auf den Sitzen schmelzen”.


ls
Und im Talk erwarten wir die Liz Sonnen, Regieassistentin am Jungen Schauspiel in Düsseldorf. In Hildesheim hat sie den Bachelorstudiengang Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit Hauptfach Theater und den Masterstudiengang Inszenierung der Künste und Medien mit Hauptfach Theater studiert. In ihrer Arbeit setzt sie sich mit queerfeministischen Fragestellungen auseinander. In der kommenden Spielzeit co-leitet sie einen FLINTA Club zum Thema Freund*innenschaft am Stadtkollektiv des Düsseldorfer Schauspielhauses.


Wer es aber gar nicht mehr erwarten kann uns wieder zu sehen, der hat beim Stammtisch am 10. April ab 19:30 Uhr im AromA in Friedrichstadt (Bunsenstr. 2, 40215 Düsseldorf) die Gelegenheit. Kommt einfach vorbei und setzt euch zu uns!

Und vorher noch - genau am selben Ort jeweils ab 19 Uhr – zum BitchBingo mit den Kulturetten am 4. April, 16. Mai oder am 20. Juni. Es locken große Gewinne für euch und 10 Prozent des Einsatzes gehen uns zu Gute. Also kommt und räumt richtig ab! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen

Eure Kulturetten

kulturetten2021



gefördert durch :
foerderung



Letztes Update: 17.03.2024

Design: (c) 2002-2024